Information zur Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Service besser auf Ihre Wünsche ausrichten zu können.

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, wie es in unseren Cookies-Hinweisen dargestellt ist, einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Hinweise für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies sowie ihrer Entfernung oder Sperrung.

Sklaverei und Menschenhandel

Cushman & Wakefield  möchte sein Geschäftsgebaren verantwortungsvoll, ethisch und moralisch vertretbar ausgestalten. Wir sind eine der führenden Immobiliengesellschaften in Deutschland mit mehr als 300 Mitarbeitern und 5 Zweigstellen. Unsere weltweiten Kunden sind sowohl börsennotierte als auch private Unternehmen sowie gemeinnützige Organisationen.   

Wir akzeptieren grundsätzlich keine Form von moderner Skaverei and Menschenhandel und unsere internen Regularien verbieten jede Form von Zwangsarbeit. Wir erwarten von unseren Lieferanten und Zulieferern, dass sie  Menschenrechte achten, arbeitsrechtliche Vorschriften in Ihren Betrieben im Einklang mit geltendem Recht leben, keine körperlichen Bestrafungen anwenden, oder Drohungen und Missbrauch in jeglicher Form als disziplinarische Maßnahme zur Durchsetzung verwenden.  

Darüber hinaus wahren wir mit unseren internen Richtlinien das Mindesteintrittsalter unserer Angestellten im Einklang mit geltendem Recht, Beachten das Verbot der Kinderarbeit gemäß der Charta der Grundrechte der Europäischen Union und wahren das Jugendarbeitsschutzgesetz.   

Aufgrund unserer globalen Tätigkeit und der Vielschichtigkeit unserer Dienstleistungen in den Bereichen des Baugewerbes, des Facility Managements, des Finanzdienstleistungssektors, des Technologiebereichs sowie der kommunalen Versorgungsindustrie arbeiten wir mit verschiedenen Dienstleistern, Beratern und Subunternehmern zusammen. In diesen Bereichen besteht durchaus ein Risiko das es zu Verstößen gegen die oben genannten Rechtsnormen kommen könnte. Um dies zu vermeiden haben wir interne Regelungen und  Maßnahmen ergriffen.

Diese lassen sich wie folgt umreißen:

  • Unsere Vertragsgestaltung mit unseren Zulieferern ist so ausgestaltet, dass sich die Zulieferer an unserem Standard orientieren müssen.  
  • Wir überprüfen, ob unsere Zulieferer gemäß der Charta der Grundrechte der Europäischen Union agieren.
  • Wir lassen uns die Einhaltung der Charta der Grundrechte der Europäischen Union garantieren und verpflichten unsere Zulieferer uns gegenüber zur Anzeige jedweden Verstoßes dagegen.  

Derzeit haben wir von keinen Verstößen Kenntnis. Wir betreiben jedoch eine externe Hotline wo Arbeitnehmer, Kunden oder Dritte uns etwaige Verdachtsmomente melden können.   

Sollten wir Kenntnis von einem Verdacht erhalten, reagieren wir sofort und resolut. Wir erarbeiten mit dem Zulieferer Lösungsmöglichkeiten. Sofern sich keine Lösung finde läßt, machen wir von unserem Recht Gebrauch, das Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung zu beenden,  Behörden zu informieren und Drittparteien einzuschalten.   

Unsere Mitarbeiter werden diesbezüglich in regelmäßigen Abständen geschult um diesen Themen die erforderliche Aufmerksamkeit zu schenken. Unser Code of Conduct,  sowie Legal und Compliance Reglungen enthalten Verhaltensregeln für unsere Mitarbeiter bezüglich dieser Themen. Unser Head of Risk & Compliance erarbeitet, zusammen mit anderen Entscheidungsträgern, eine Strategie und einen Ansatz wie Verstößen gegen Sklaverei und Menschenhandel zu begegnen ist.

Der Förderer dieses Programms ist Herr Yvo Postleb, Head of Germany. Die Leitung übernimmt bei Cushman & Wakefield das  Legal, Risk & Compliance Team welches unsere internen Compliance Vorschriften überwacht. Der Head of Risk & Compliance berichtet diesbezüglich in regelmäßigen Abständen an die Geschäftsleitung

Diese Erklärung betrifft alles Gesellschaften von  Cushman & Wakefield in Deutschland in Bezug auf Kinderarbeit, Sklaverei und Menschenhandel. Diese Erklärung wird jährlich überarbeitet und wird im Namen von Cushman und Wakefield unterzeichnet.

 

Executive Partner
Head of Germany