Information zur Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Service besser auf Ihre Wünsche ausrichten zu können.

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, wie es in unseren Cookies-Hinweisen dargestellt ist, einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Hinweise für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies sowie ihrer Entfernung oder Sperrung.

Europazentrale von Etihad zieht an den Potsdamer Platz

Etihad Airways, die Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, eröffnet nächstes Jahr im April ihre neue Europazentrale im Quartier Potsdamer Platz. Die Airline bezieht rund 1.600 m² Bürofläche in der achten Etage der Linkstraße 2, für die sie auf Vermittlung des internationalen Immobilienberaters Cushman & Wakefield (C&W) einen Mietvertrag über zehn Jahre abgeschlossen hat.

Etihad verlegt seinen deutschen Standort von München nach Berlin, nicht zuletzt, um ihre strategische Partnerschaft mit Air Berlin besser nutzen zu können. Im Rahmen eines Alleinsuchmandates hatte C&W zahlreiche Standorte für Etihad Airways in Berlin geprüft. Aufgrund seiner hohen Flächeneffizienz, seines zentralen und internationalen Standortes sowie der herausragenden Architektur von Richard Rogers hat sich die Airline letztlich für das Objekt in der Linkstraße 2 entschieden.

2011 transportierte die arabische Fluggesellschaft 8,3 Millionen Passagiere. Ihre Flugzeugflotte umfasst derzeit 70 Maschinen und soll in den kommenden Jahren vergrößert werden. Im Dezember vergangenen Jahres hatte Etihad ihre Beteiligung an Air Berlin auf 29 Prozent ausgeweitet und ist der größte Einzelaktionär der Berliner.

Das vor rund 14 Jahren eröffnete „Quartier Potsdamer Platz“ besteht aus 19 Gebäuden, zehn Straßen und zwei Plätzen. Auf 550.000 m² Bruttogeschossfläche sind - neben Büros und Wohnungen – zwei Hotels, ein Kino, drei Theater, eine Spielbank, zwei Nachtclubs, zwei Gesundheitszentren, eine Shopping Mall mit über 130 Fachgeschäften sowie rund 30 Restaurants, Bars und Cafés untergebracht.

Eigentümerin des Quartiers ist der offene Immobilienfonds SEB ImmoInvest, verwaltet wird es von der SEB Asset Management, die von der der ECE-Tochter PPMG Potsdamer Platz Management GmbH bei der Vermietung beraten wurde.