Information zur Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Service besser auf Ihre Wünsche ausrichten zu können.

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, wie es in unseren Cookies-Hinweisen dargestellt ist, einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Hinweise für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies sowie ihrer Entfernung oder Sperrung.

Cushman & Wakefield verkauft vier Wohnhäuser in Berlin für 20,2 Mio. Euro

Dahlmannstr. - Berlin
Vergrößern

Das internationale Immobilienberatungsunternehmen Cushman & Wakefield (C&W) hat für verschiedene irische Investoren drei Wohnobjekte in Tempelhof sowie ein Wohnhaus in der Dahlmannstraße in Charlottenburg mit insgesamt ca. 14.021 m², 173 Wohnungen und neun Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss verkauft.
Die Kaufpreise lagen zwischen 1.300 und 2.350 Euro pro m². Käufer sind eine städtische Wohnungsbaugesellschaft sowie ein deutsch-russisches Family-Office.
Hanns-Joachim Fredrich, Partner und Leiter der Berliner C&W-Niederlassung und Investmentabteilung, kommentiert: „Die Nachfrage nach Wohnobjekten in Berlin ist weiterhin hoch. Die Käufergruppen erweitern sich jedoch zunehmend. Neben den institutionellen Investoren sind auch städtische Wohnungsbaugesellschaften und internationale Privatinvestoren aktuell starke Nachfrager.“

Hinweis:
Redaktionen senden wir das Foto auf Wunsch gerne in hoher Auflösung zu.