Information zur Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Service besser auf Ihre Wünsche ausrichten zu können.

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, wie es in unseren Cookies-Hinweisen dargestellt ist, einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Hinweise für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies sowie ihrer Entfernung oder Sperrung.

Arbeitsgruppe entwickelt Musterregelungen für Grüne Facility-Management-Verträge

Köln – Der Leitfaden „Grüne Facility Management-Verträge - Regelungs- und Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Gebäudebewirtschaftung“ gibt Facility Management-Dienstleistern und Immobilieneigentümern erstmals umfassende rechtliche, methodische und inhaltliche Empfehlungen für eine nachhaltige Gebäudebewirtschaftung. Die Broschüre mit Musterregelungen für Grüne Facility Management-Verträge wurde gemeinsam von Cushman & Wakefield, dem Deutschen Privaten Institut für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (DIFNI), der internationalen Rechtsanwaltskanzlei DLA Piper und der WISAG veröffentlicht.

„Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt nicht nur bei Planung und Errichtung von Gebäuden zunehmend an Attraktivität. Ebenso entscheidend ist eine nachhaltige Gebäudebewirtschaftung durch ein nachhaltiges Facility Management“, sagt Christiane Conrads, Immobilienspezialistin bei DLA Piper. „Was aber bisher fehlte, waren klare Leitlinien, wie entsprechende Verträge ausgestaltet werden sollten. Auf diese Lücke zielt unsere neue Broschüre. In dieser haben wir typische Fallkonstellationen zusammengefasst, Formulierungsvorschläge ausgearbeitet und die Hintergründe der entsprechenden Regelungen aufbereitet. So lassen sich die Zusammenhänge der einzelnen Klauseln transparent nachvollziehen.“
Neben den Vertragsvorlagen enthält die Broschüre auch ein Musterleistungsverzeichnis für nachhaltiges Facility Management, das von der WISAG Facility Management erarbeitet und von der DIFNI mit dem "Badge of Recognition" ausgezeichnet wurde. „Mit dem Musterleistungsverzeichnis machen wir ökologischen Gebäudebetrieb konkret und zeigen auf, wie in der Bewirtschaftung die Basis für eine erfolgreiche Zertifizierung nach BREEAM DE Bestand geschaffen werden kann“, so Ralf Pilger, MRICS, Geschäftsführer der WISAG Facility Management Hessen.

„Der Ansatz, zertifizierbare Nachhaltigkeitsaspekte in das Tagesgeschäft rund um das Betreiben und Bewirtschaften einer Immobilie zu implementieren und so die Nachweisführung im Falle einer Zertifizierung bahnbrechend zu vereinfachen, ist richtig und erfreut sich zunehmender Akzeptanz und Umsetzung“, sagt Simone Lakenbrink, Siegelhalter für BREEAM im deutschsprachigen Raum.
Die Broschüre ist ein weiteres Ergebnis der im Jahr 2012 gegründeten und Ende des Jahres 2013 um die WISAG Facility Management erweiterten Arbeitsgruppe. Zuvor hatte sie bereits eine Broschüre mit Musterregelungen für Grüne Property Management-Verträge veröffentlicht.

„Durch die Erweiterung der Arbeitsgruppe konnten wir die Grundvoraussetzung für messbare nachhaltige Facility Management-Leistungen erarbeiten. Die aufeinander abgestimmten und sich ergänzenden Leistungsverzeichnisse des Sustainable Property Managements und des Sustainable Facility Managements - welche beide mit dem "Badge of Recognition" ausgezeichnet wurden -ermöglichen eine kostenoptimierte nachhaltige Immobilienbetreuung unter Einbeziehung neuer Technologien. Die Verknüpfung vereinfacht die Erhöhung der Nachhaltigkeitsperformance und sichert die optimale Zusammenarbeit in Bezug auf eine kosteneffiziente und langfristig ausgerichtete Gebäudebewirtschaftung“, sagt Nina Jansen von Cushman & Wakefield.

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe werden auf der Expo Real 2014 vorgestellt. Im Anschluss daran plant die Arbeitsgruppe eine Erweiterung um andere Mitglieder zur Weiterentwicklung des Konzepts für eine nachhaltige Gebäudebewirtschaftung.

Die Broschüre „Grüne Facility Management-Verträge - Regelungs- und Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Gebäudebewirtschaftung“ kann auf den Homepages von Cushman & Wakefield, DLA Piper, DFNI und der WISAG kostenlos heruntergeladen werden.