Information zur Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Service besser auf Ihre Wünsche ausrichten zu können.

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, wie es in unseren Cookies-Hinweisen dargestellt ist, einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Hinweise für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies sowie ihrer Entfernung oder Sperrung.

Exklusive Vermarktung des US-Generalkonsulats in Hamburg

Der Immobilienspezialist Cushman & Wakefield LLP ist exklusiv mit der Vermarktung des Gebäudes des US-Generalkonsulats in Hamburg beauftragt. Die amerikanische Regierung wird demnächst vom attraktiven Alsterufer in die Hamburger HafenCity ziehen. Mit der Entscheidung ist der Weg frei für den Verkauf der Immobilie mit unverbaubarem Alsterblick in 1-A-Lage.

Das  „kleine Weiße Haus“, wie das US-Generalkonsulat im Volksmund gern genannt wird, ist seit 1950 im Besitz der USA. Das repräsentative Gebäude wurde um 1890 auf einem großen Grundstück mit Alsterblick erbaut. Seit 1951 ist an dieser Stelle das US-Generalkonsulat beheimatet. Ein konkreter Termin für den Umzug an den neuen Standort steht noch nicht fest. Zunächst müssen im neuen Botschaftsgebäude im „Amundsen-Haus“ noch die notwendigen Umbauarbeiten erfolgen. Zeitgleich wird mit den zuständigen Behörden in Hamburg die zukünftige Nutzung der repräsentativen Villa geklärt.

Für Stefan Albert, Partner und Head of Investment Hamburg bei Cushman & Wakefield LLP, ist die Vermarktung des US-Generalkonsulats eine besondere Ehre und Herausforderung zugleich: „Schließlich bekommt man nicht jeden Tag den Auftrag, eine so namhafte und geschichtsträchtige Immobilie zu vermarkten.“

Interessenten können sich ab sofort an Stefan Albert wenden. Tel. +49 (0) 40/ 30 08 81-114 oder per E-Mail an: stefan.albert@cushwake.com.


Kontakt für Medienanfragen:
Schwan Communications
Dr. Anna Schwan
+49 (0) 40 466 372 94
presse.de@cushwake.com