Information zur Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Service besser auf Ihre Wünsche ausrichten zu können.

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, wie es in unseren Cookies-Hinweisen dargestellt ist, einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Hinweise für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies sowie ihrer Entfernung oder Sperrung.

Cushman & Wakefield begleitet britische Modekette White Stuff exklusiv beim deutschen Markteintritt

White Stuff
Vergrößern

Die britische Modekette White Stuff möchte den deutschen Markt erobern – Cushman & Wakefield Retail Leasing unterstützt das Unternehmen dabei und ist exklusiv mit der Suche nach geeigneten Ladenflächen beauftragt.

Die Marke White Stuff betreibt 100 Läden in Großbritannien und zwei in Dänemark. In Oldenburg, Achternstraße 52, wurde nun die 1. Filiale in Deutschland eröffnet, nachdem Cushman & Wakefield Retail Leasing die 280 qm große Ladenfläche passend für die Anforderungen ausgewählt hat. Denn White Stuff hebt sich von normalen Ladenkonzepten ab: Anstatt die Kleidung simpel zu präsentieren, wird eine einladende und entspannte Atmosphäre kreiert. Die Kunden sollen sich hier zu Gast in einem offenen, warmen Haus fühlen. In jeder individuell gestalteten Filiale wird dafür das gewisse Extra geboten, beispielsweise mit gemütlichen Sitzecken oder Candy Bars. Ein besonderer Fokus liegt auf Sociable Retailing: Mit regelmäßigen Spendenaktionen unterstützt jeder Shop einen wohltätigen Zweck direkt vor Ort. In ausgesuchten Shops sind kleinere Bereiche z.B. so eingerichtet, dass sie auf Spendenbasis für handwerkliche Workshops, Buchclubs und Projekte örtlicher Gemeinden verwendet werden können. Zusätzlich spendet White Stuff jedes Jahr mindestens 1 % des Profits zugunsten der White Stuff Stiftung, die sich im Besonderen für benachteiligte Kinder und junge Menschen einsetzt.

White Stuff verfolgt klares Expansionsziel

Um den Markteintritt in Deutschland langfristig zu begleiten und auszubauen, sollen gemeinsam mit White Stuff geeignete Ladenflächen in weiteren Städten ausgesucht werden, unter anderem in Hamburg, Flensburg, Münster, Bonn, Hannover, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Aachen, Koblenz, Trier und Lüneburg. Mit dem gehobenen Konzept möchte sich White Stuff vor allem in den zentralen Innenstadtlagen ansiedeln. „Die beliebten Lagen sind stärker umworben. Da aber ein klares Expansionsziel da ist und White Stuff ein besonderes, neues Konzept mit eigenständigem Charakter bietet, sind wir optimistisch, viele Eigentümer trotz des starken Wettbewerbs überzeugen zu können. Wir freuen uns, eine große Marke wie diese beim Markteintritt beraten und unterstützen zu können“, sagt Sebastian Kohlhoff, Senior Consultant bei Retail Leasing und zuständig für das Projekt.

Cushman & Wakefield hat bereits andere große Marken bei ihrer Expansionsstrategie begleitet. Mit dem aktuellen Auftrag baut das Unternehmen seine starke Position im internationalen Retail Bereich noch weiter aus.


Für weitere Informationen:
Cushman & Wakefield LLP
Sebastian Kohlhoff
Senior Consultant
Retail Leasing Germany
+49 (0)40 300881118
sebastian.kohlhoff@eur.cushwake.com


Kontakt für Medienanfragen:
Schwan Communications
Dr. Anna Schwan
+49 (0) 40 466 372 94
presse.de@cushwake.com

Redaktionen senden wir das Foto auf Wunsch gerne in hoher Auflösung zu