Information zur Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Service besser auf Ihre Wünsche ausrichten zu können.

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, wie es in unseren Cookies-Hinweisen dargestellt ist, einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Hinweise für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies sowie ihrer Entfernung oder Sperrung.

Münchner Bürovermietung verbucht deutliche Steigerung bei der Vermietungsleistung im ersten Halbjahr

Cushman & Wakefield vermittelt 46.953 m2 Büro- und Gewerbefläche in der bayerischen Hauptstadt

 

München, 29. Juli 2016 – Das Münchener Vermietungsteam von Cushman & Wakefield blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr. Insgesamt konnte das Maklerteam unter der Leitung von Hubert Keyl in diesem Zeitraum 46.953 m2 Büro- und Gewerbeflächen in München vermitteln. Dies entspricht nahezu der Gesamtvermietungsleistung der Münchner Niederlassung von Cushman & Wakefield des vergangenen Jahres. Dabei wurden die flächenmäßig größten Transaktionen für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in der Hofmannstraße (15.250 m2) sowie für die Landeshauptstadt München im Bürogebäude „Midsite“ (rund 15.000 m2) realisiert.

 

„Die Stadt München hat in diesem Jahr deutlich expandiert, was erheblich zum gesamt Flächenumsatz beigetragen hat“, sagt Hubert Keyl. „Aber auch das Wachstum zweier Pharma-Unternehmen und der salesforce.com Germany GmbH haben zum starken Anstieg unserer vermittelten Flächenvolumina beigetragen.“

 

 

Nachfrage am Markt hält weiter an

 

Mit dem besten Halbjahresergebnis seit 2008 ist die Nachfrage insgesamt auf dem Münchner Büromarkt ungebrochen. Nach der ersten Hälfe des Jahres 2016 wurde ein Flächenumsatz von 384.000 m2 (inklusive Eigennutzer) registriert. „Dieses Ergebnis übertrifft nicht nur das Vorjahresergebnis (erstes Halbjahr 2015: 332.000 m2) um rund 16 Prozent, sondern liegt auch 15 Prozent über dem Fünfjahresdurchschnitt“, erklärt Hubert Keyl. Insgesamt schrumpfte der Leerstand auf dem Münchner Büroflächenmarkt weiter. Derzeit stehen 957.600 m2 zur Verfügung. Die Leerstandsquote beläuft sich damit bei einem Gesamtbüroflächenbestand von 20,37 Mio. m2 auf 4,7 Prozent. „Für Ende 2016 erwarten wir eine Gesamt-Vermietungsleistung von 750.000 m2“, kündigt Hubert Keyl an.