Information zur Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Service besser auf Ihre Wünsche ausrichten zu können.

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, wie es in unseren Cookies-Hinweisen dargestellt ist, einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Hinweise für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies sowie ihrer Entfernung oder Sperrung.

Cushman & Wakefield baut globales Wachstum mit Kooperationen weiter aus

Der Immobilienberater Cushman & Wakefield erweitert seine Kooperationen mit Veritas Brown in Kasachstan und Georgien. Die Kooperation besteht bereits seit 2010, ab Januar 2017 wird Veritas Brown dann auch unter dem Namen der Dachmarke Cushman & Wakefield geführt. Veritas Brown bietet eine umfangreiche Palette an Dienstleistungen für Gewerbeimmobilien, einschließlich der Bereiche Bewertung und Beratung, Research, Investor Services und Property Management.

Weiterhin hat Cushman & Wakefield in dieser Woche eine exklusive Kooperation mit SPG Intercity als Schweizer Partner unterzeichnet. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen besteht bereits seit 1993 und wird damit auf formaler Ebene bestätigt. Anfangs arbeitete Cushman & Wakefield noch mit der Societé Privée de Gérance (SPG) und der Intercity-Group zusammen und anschließend ab 2001 mit dem Joint Venture daraus, der SPG Intercity.

Die SPG Intercity ist mit rund 40 Mitarbeitern in Zürich, Genf, Basel und Lausanne der führende Anbieter für Gewerbeimmobilien in der Schweiz und als erste Firma der Deutschschweiz RICS-akkreditiert. Die Kooperation vereint die globale Plattform von Cushman & Wakefield und die tiefe Expertise von SPG Intercity auf dem Schweizer Immobilienmarkt. Zu den namhaften SPG Intercity-Kunden gehören die SBB Immobilien, die Mobimo Holding AG und die Crédit Suisse AG.

John Forrester, Chief Executive EMEA, Cushman & Wakefield, erklärt: „Unsere starken und langfristigen Beziehungen mit unseren Kooperationen in EMEA erweitern unser Geschäft in Märkten, in denen Cushman & Wakefield derzeit keine hundertprozentige Präsenz hat. Davon profitieren sowohl lokale als auch globale Kunden, die Zugang zu unserem globalen Netzwerk und der damit verbundenen Lokalexpertise erhalten.“

Yvo Postleb, Deutschland-Chef von Cushman & Wakefield, dazu: „Das weltweite Wachstum von Cushman & Wakefield bietet viele Vorteile für unsere Kunden, die nicht nur auf dem deutschen Immobilienmarkt, sondern vor allem auch international aktiv sind.“