Information zur Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Service besser auf Ihre Wünsche ausrichten zu können.

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, wie es in unseren Cookies-Hinweisen dargestellt ist, einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Hinweise für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies sowie ihrer Entfernung oder Sperrung.

Cushman & Wakefield gibt exklusiven Partner in Rumänien bekannt

Vergrößern

Bukarest/Frankfurt, 15. März 2017 – Cushman & Wakefield hat einen Exklusivvertrag mit DTZ Echinox als seine Tochtergesellschaft in Rumänien abgeschlossen.

Die formelle Ernennung zur Tochtergesellschaft folgt der globalen Verschmelzung von Cushman & Wakefield und DTZ. DTZ Echinox war bereits seit 2002 der Partner von DTZ in Rumänien. Ab sofort wird DTZ Echinox in Cushman & Wakefield Echinox umfirmiert.

Cushman & Wakefield Echinox bietet eine umfangreiche Palette an Dienstleistungen für Investoren, Mieter und Eigentümer über alle Sektoren des Immobilienmarktes hinweg. Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählen Vermietungs- und Investmentdienstleistungen, Property und Facility Management, Anlagen- und Vermögensverwaltung, Bewertung, Research und Projektmanagement.

Mihnea Serbanescu, General Manager bei Cushman & Wakefield Echinox, erklärt: „Mit Cushman & Wakefield Echinox wird ein neues Kapitel in der Erfolgsgeschichte des Unternehmens aufgeschlagen, das ich vor 23 Jahren gegründet habe. Ich bin überzeugt, dass wir mit dieser neuen Marke, die die Historie, die Teams und das Know-how von zwei Marktführern zusammenführt, auch weiterhin Beratungsdienstleistungen auf höchstem Niveau erbringen und unser Leistungsportfolio erweitern können, um unsere Position im lokalen Immobilienmarkt zu festigen.”

John Forrester, EMEA Chief Executive von Cushman & Wakefield, sagt: „Die starken, dauerhaften Beziehungen zu unseren Partnerunternehmen in EMEA ermöglichen es uns, Dienstleistungen auch in Märkten anzubieten, in denen Cushman & Wakefield bisher noch über keine komplett eigene Präsenz verfügt. Lokale und globale Kunden haben so die Möglichkeit, auf unser internationales Netzwerk zu zugreifen und profitieren gleichzeitig von unseren regionalen Marktkenntnissen.“

Yvo Postleb, Deutschland-Chef von Cushman & Wakefield, dazu: „Mit der kontinuierlichen Erweiterung unserer regionalen Repräsentanzen auch außerhalb Deutschlands stellen wir für unsere meist auch international agierenden Kunden die notwendige Flexibilität vor Ort und lokales Know-how sicher.“