Information zur Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Service besser auf Ihre Wünsche ausrichten zu können.

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, wie es in unseren Cookies-Hinweisen dargestellt ist, einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Hinweise für weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies sowie ihrer Entfernung oder Sperrung.

Girl’s Day in der Immobilienbranche: Cushman & Wakefield lädt zum Mädchen-Zukunftstag ein

Girls Day
Vergrößern

Frankfurt, 26. April 2018 – Zum diesjährigen Girl’s Day am 26. April öffnen deutschlandweit zahlreiche Unternehmen, Betriebe und Hochschulen für Schülerinnen ab der 5. Klasse ihre Türen. Dabei sollen die Mädchen insbesondere solche Berufe kennenlernen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind.

Auch Cushman & Wakefield nimmt am Berufsorientierungsprojekt teil und lädt zwölf Schülerinnen der Klassenstufen 6 – 8 in die Niederlassung in Frankfurt ein. Die Mädchen haben am Girl’s Day die Möglichkeit, verschiedene Unternehmensbereiche kennenzulernen und zahlreiche Jobprofile und Karrieremöglichkeiten unter die Lupe zu nehmen.

„Wir wünschen den Schülerinnen einen erlebnisreichen Tag bei Cushman & Wakefield, an dem wir ihnen die Immobilienbranche näher bringen und unser Unternehmen vorstellen möchten“, so Yvo Postleb, Head of Germany bei Cushman & Wakefield. „In den vergangenen Jahren erhielten 20 Prozent der Unternehmen Bewerbungen von jungen Frauen, die zuvor am Girl’s Day teilgenommen hatten – das ist eine tolle Statistik, die wir uns auch für Cushman & Wakefield wünschen.“

„Wir möchten mehr Frauen für die Immobilienbranche und für unser Unternehmen begeistern. Wir bemühen uns selbst als Unternehmen immer besser darum, eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten“, so Postleb weiter. „Privates Engagement zu Hause ist heute aber kein reines Frauenthema mehr, denn sowohl Frauen als auch Männer müssen nicht nur den Spagat zwischen Kindern und Karriere meistern, sondern oft noch weitere Familienmitglieder betreuen oder pflegen. Wir wollen alle, die Familienaufgaben übernehmen, so gut es geht unterstützen und darüber hinaus den Vielfaltsgedanken nachhaltig vorantreiben.“

Jan-Oliver Dahl, Head of Human Resources von Cushman & Wakefield ergänzt: „Wir bei Cushman & Wakefield möchten einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass Frauen deutlich mehr in ihrem beruflichen Alltag unterstützt werden. Dazu gehört, dass wir den Arbeitsort besonders für junge Mütter so flexibel gestalten, dass ihre Karrieren keinen Knick erleiden müssen. Wir unterstützen die Abwechslung zwischen Familienorganisation und Businessalltag und ermöglichen verschiedene Arbeitsmodelle: ob flexible Teilzeit-Varianten oder Home-Office.“

Bildquelle: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Kontaktieren Sie uns

Viviana Plasil

Head of Marketing and Communications Germany

Frankfurt, Deutschland

T: +49 69 506073365

Kontakt